Profil & Biografie


Name: Daniel Jahnke

 

Spitzname: Die Schaufel

MR. Brachiales

 

Baujahr: 1988

 

Wohnort: Neubrandenburg, Deutschland

 

Sportart: BMX

 

Ausgeübt seit: 2005

 

Professionell seit: 2010 

 

Trainer mit Lizenz seit: 2012

 

Ersthelfer seit: 2012

 

Jugendleiter seit: 2013

 

Interessen: BMX, Jugendarbeit, Musik, Schaufeln, Handwerkeln

Musik: Rock, Indie, Unbekanntes

Persönliches: einfach mal machen


Wie alles begann, im Jahre 2005

2005... Abschlussklasse, eigentlich nicht der beste Zeitpunkt ein neues Hobby an zu fangen und wenn dann nicht unbedingt so ein extremes wie BMX. Das wäre ein normaler Gedanke gewesen, doch Daniel Jahnke war und ist  bis zum heutigem Tag, nicht gerade der Typ Mensch, den man als Normal  bezeichnen würde. Sein Leben änderte sich immer und immer wieder, doch mit dem BMX Sport sollte alles anders werden.

(Wer hätte gedacht das aus diesem, so irren und keinen Bock auf Schule, Jungen einmal ein Stolzer Familienvater und BMX-Lehrmeister mit eigener BMX-Event-Firma wird.)

 

Alles begann mit dem Bruder von einem der ältesten Freunde "Schulle". Daniel durfte öfter mal mit dem BMX fahren. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Herr Jahnke schon einiges ausprobiert wie zum Beispiel: Skateboard, Inlineskates und MTB. Doch nichts ist so sehr an ihn ran gekommen wie der BMX-Sport. Er hatte schnell bemerkt das genau diese Art und Weise des Sports sein ding ist. Also wurde Geld gespart und zum 16. Geburtstag das erste eigene BMX gekauft.(Schwinn-Bike). Dann ging es auch schon direkt los mit der Karriere, Daniel trainierte ab da an jede freie Sekunde. Schnell wurde Ihm klar das es gar nicht so viel zum BMX fahren gibt westlich von Berlin. So kam es das der Herr Jahnke sich um eine Dirtstrecke kümmerte. Die er im Wald wo es keiner sah aufbaute und mehr Dirt fuhr als etwas anderes. Diese Arbeit, sich selbst was auf zu bauen, mit Haut und Haar, jeder tropfen schweiß, Muskeln die schmerzen, die Zeit in der man sich alles raus nimmt alles versucht um dann zu trainieren liebt der damals 16. Jährige bis zum heutigen Tage.

Doch zu oft war das nicht von langer Dauer, nachdem Daniel mehrere Strecken erbaute und immer wieder mit dem Gemeindeamt, Ordnungsamt, Forstamt und dem Gesetz in Konflikt geraten ist. Hatte der 19. Jahre junge BMXer sich in den Kopf gesetzt, es muss was offizielles her. Dieser Prozess dauerte fast unglaubliche 4 Jahre. Nach mehreren versprechen von Gemeindeämtern und sogar Private Investoren, hat das Gemeindeamt Dallgow-Döberitz im Jahr 2011 dem Anfang zwanzig jährigen grünes Licht für ein Grundstück gegeben.

Seit dem ist er mit seiner BMX-Abteilung am B5 Sportpark in Dallgow-Döberitz anzutreffen, hier trifft man ihn und andere Sportler beim bauen oder fahren.